23.06.2017

Benedikt Seel, Fagott



Foto: Bettina Stoess

Geboren 1992 begann Benedikt Seel 2002 mit dem Fagottspiel bei Markus Fromm. Seit 2004 wurde er von Gernot Friedrich unterrichtet und nahm 2011 sein Fagottstudium an der Hochschule für Musik Detmold bei Tobias Pelkner auf.  
Während seiner Schulzeit sammelte Seel Orchestererfahrungen im Bayerischen Landesjugendorchester und dem Jugendorchester der Bayerischen Staatsoper. Auftritte als Solist unter Anderem mit der „Neuen Philharmonie München“ und dem Detmolder Kammerorchester im Herkulessaal München und der Philharmonie Berlin. Während seines Studium spielte er im Gustav Mahler Jugendorchester und am Solofagott des Kammerorchester Basel und Detmolder Kammerorchesters. Nachdem er im Alter von 19 Jahren bereits für ein Jahr als Stellvertretender Solofagottist ins Philharmonische Staatsorchester Hamburg engagiert wurde spielte er von 2016 bis 2017 als 1. Solofagottist im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Er konzertierte unter Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Simone Young, Kent Nagano, Donald Runnicles und Mariss Jansons und erhielt wichtige musikalische Impulse auf Meisterkursen bei Sergio Azzolini, Bence Boganyi, Karsten Nagel, Dag Jensen und Klaus Thunemann.