23.11.2017

Benoit de Barsony, Horn

Benoit

Benoit de Barsony begann mit 9 Jahren das Horn zu spielen. Nachdem er 2001 an der Hochschule Rueil Malaisen in der Klasse von Jean Michel Vinit den 1. Preis "à l'unanimité" erhalten hatte, trat er im selben Jahr in das Conservatoire National superieur de Musique de Paris, Klasse André Cazalet ein. 2005 schloss er auch hier mit dem 1. Preis "à l'unanimité" ab und wurde Mitglied des Orchestre National d'Ile de France.
Seit September 2006, hat er die Stelle des 1. Solo-Hornisten des Orchestre de Paris.
Parallel zu seiner Arbeit im Orchester ist Benoît de Barsony ein erfolgreicherKammermusiker, der auf den größten Festivals (Festival de la Chaise-Dieu, Festival de la Roque d'Anthéron, Festival de l'Emperi, Festival de Kuhmo...) zusammen mit Künstlern wie Paul Meyer, Eric Lesage, Guy Braunstein, Maurice Bourgues, Emmanuel Strausser und David Guerrier auftritt.
Als Solist mit dem Orchestre de Paris ist er Häufig im Saale Pleyel, als auch mit dem Genfer Kammerorchester beim Rheingau-Festival zu Hören.