Modigliani-Quartett

Modigliani-Quartett
AMAURY COEYTAUX (VIOLINE), LOÏC RIO (VIOLINE),
LAURENT MARFAING (VIOLA), FRANÇOIS KIEFFER (VIOLONCELLO)


©Luc Braquet
„...es ist ein Vergnügen zu hören, mit
welchem Elan, welchem Spielwitz und welcher
jugendlichen Kraft die vier hier agieren,
ohne hemdsärmelig zu werden. Immer
bleibt Gleichgewichtigkeit der vier Stimmen,
klangliche Delikatesse, harmonische
und dynamische Wachsamkeit und rhythmische
Pointiertheit das Ziel. Das klingt
unangestrengt, souverän und ungemein
elastisch.“
Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung

Biografie
Das in Paris lebende Quatuor Modigliani feierte in der vergangenen Saison sein 15-jähriges Bestehen
und blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück: Weltweit hat sich das Ensemble als
eines der meistgefragten Quartette seiner Generation etabliert, das in den ehrwürdigsten Konzertsälen
und Streichquartettserien auftritt. Eine besondere Auszeichnung war es für das
Quatuor Modigliani im März 2017 als erstes Streichquartett im Großen Saal der Elbphilharmonie
zu spielen.
In dieser Saison ist das Quartett in Nordamerika und Asien auf Tournee; in Europa tritt es u.a. in
der Wigmore Hall London, in der Liederhalle Stuttgart, in der Elbphilharmonie Hamburg, der
Philharmonie Paris, dem Konzerthaus Berlin, der Sociedad Filarmónica de Bilbao, dem Concertgebouw
Amsterdam, Prinzregententheater München, dem Konzerthus Stockholm, und dem
Konzerthaus Wien.
Seit jeher öffnet das Quartett gern seine Formation für größere Kammermusikwerke, wobei
wunderbare Künstler-Freundschaften mit Nicholas Angelich, Daniel Müller-Schott, Yefim Bronfman,
Beatrice Rana, Renaud Capuçon u.a. entstanden sind.
Dank der großzügigen Unterstützung von privaten Sponsoren spielt das Quartett auf vier außergewöhnlichen
alten italienischen Instrumenten.